Spieltrieb

Schauspiel von Julie Zeh

  • Ada, hochbegabt und schwer erziehbar, ist vom Schulalltag gelangweilt. Ihren Lehrern fühlt sie sich intellektuell weit überlegen, ihre Mitschüler hält sie für geistlos und banal. Erst als der charismatische Alev neu in die Klasse kommt, glaubt Ada, dass sie endlich einen Verbündeten gefunden hat, der ihr gewachsen ist. Aus Faszination wird schnell eine obsessive Abhängigkeit, die in einem perfi den Spiel gipfelt: Zum Spaß soll Ada ihren Lehrer Smutek verführen, sich von Alev dabei fi lmen lassen, damit die zwei Smutek dann erpressen können, um Grenzen auszutesten. Eiskalt und beeindruckend methodisch machen die beiden sich ans Werk, das bald eigenen Mechanismen folgt. Spieltrieb macht mit szenischem Witz und psychologischem Feingefühl überwältigend bildhaft und glaubhaft, wie harmlose Schüler zu Terroristen werden können.

    • Katharina Landsberg
      Regie/ Ausstattung
    • Cornelia Wöß
      Ada
    • Milon Goetz
      Alev
    • Michael Berger
      Smutek
    • Juschka Spitzer
      Höfi/ Richterin
Spielort: Bühne in der Borngasse (BiB) Freiberg, Bühne Döbeln, Foyer Döbeln
Dauer: 2 Stunden