Seebühne Kriebstein

Slideshow Bilder

Unvergessliche Momente vor einer außergewöhnlichen Kulisse

Seit im Frühjahr 2007 die 250 qm große Seebühne an der Talsperre Kriebstein eröffnet wurde, ist die sächsische Theaterlandschaft um einen idealen Schauplatz reicher.

Verkehrsgünstig zwischen den Großstädten Leipzig, Chemnitz und Dresden gelegen, ist sie Anziehungspunkt an einem attraktiven Ausflugs- und Erholungsort: Schifffahrten auf der Talsperre, Spaziergänge um die Burg Kriebstein und ein Klettergarten bieten viele Möglichkeiten, einen abwechslungsreichen Tag in wunderschöner Umgebung zu verbringen.

Dank großzügiger Förderung durch den Kulturraum Erzgebirge-Mittelsachsen konnten bereits im Sommer 2008 feste Zuschauerränge mit 850 Plätzen genutzt werden. Mit dieser in Sachsen einmaligen Seebühne hat das Mittelsächsische Theater erstmals eine feste Sommerspielstätte, die vielfältige künstlerische Möglichkeiten bietet.

Im Jahr 2021 inszeniert Sergio Raonic Lukovic auf der Seebühne »Die Csárdásfürstin« - seien Sie dabei bei einem besonderen Erlebnis!

  • aus Richtung Osten (20 km)  
    A4 (Dresden) Autobahnabfahrt Hainchen - S32 (Richtung Rossau) - Rossau - Ehrenberg - Kriebethal - Kriebstein

    aus Richtung Westen (20 km)  
    A4 (Chemnitz) Autobahnabfahrt Chemnitz Ost - Richtung Mittweida - Mittweida - Lauenhain - Kriebstein

    aus Richtung Norden (15 km)  
    A9, A14 (Leipzig) Autobahnabfahrt Döbeln Nord - B169 (Richtung Waldheim) - Waldheim - Kriebstein

    aus Richtung Süden (20 km)  
    A72 (Chemnitz) Autobahnabfahrt Chemnitz Ost - Richtung Mittweida - Mittweida - Lauenhain - Kriebstein

    Bahn
    Bahnhof Waldheim oder Haltepunkt Schweikershain

    Bus
    Mit dem Bus bequem zur Talsperre: Der „Zschopautaler" bringt Sie nach Lauenhain und nach Kriebstein. Die Buslinie 642 fährt an Wochenenden und Feiertagen sechsmal zur Talsperre Kriebstein und zurück. Stationen sind u. a. Chemnitz, Lichtenwalde, Frankenberg, Mittweida, das Talgut Lauenhain und Kriebstein. Informationen zum Zschopautaler finden Sie auf der Seite des Verkehrsverbundes Mittelsachsen.

    Parkplatz an der Kriebstein-Talsperre
    (An der Talsperre, 09648 Kriebstein)
     

  • Die Seebühne Kriebstein verfügt über einen barrierefreien Zugang zu den Reihen 1, 9 und 15.

    Falls Sie nähere Informationen zur Barrierefreiheit oder dem Besuch mit Rollstuhl oder Rollator benötigen, informieren Sie sich bitte im Vorfeld Ihres Besuches bei unserem Besucherservice. Entsprechende Kontaktinformationen finden Sie am Ende der Seite.

  • An der Seebühne Kriebstein steht kein Testzentrum mehr zur Verfügung.

    Wir bitten Sie, im Falle einer Testpflicht bei entsprechend hohen Inzidenzen vorab das Angebot eines Testzentrums in Ihrer Nähe zu nutzen.


    • Freiberger Brauhaus
    • Stadtwerke Döbeln
    • Döbelner Allgemeine Zeitung
    • Freie Presse.

    Das Freiberger Theater hat eine lange Tradition: Ein Bürgerhaus aus dem frühen 17. Jahrhundert wurde 1790 zum Theater umgebaut und 1791 eröffnet. Der private Unternehmer bemerkte jedoch bald, dass die Kunst nicht die erwartete Rendite abwarf und bot das Haus der Stadt an. Der Stadtrat griff zu, „da eines Teiles Geld müßig in der Kasse liegt,...anderen Teiles aber ...für besser erachtet wird, wenn dieses Haus in den Händen der Obrigkeit sich befindet ... und durch die Erfahrung sich bestätigt, dass überhaupt durch die Schauspiele der Nahrungsstand der Bürgerschaft gewinne.“ Glücklicherweise blieb die Stadt auch in Zeiten, in denen das Geld nicht müßig in der Kasse lag, ihrem Theater treu, und so kann sich das Freiberger Stadttheater stolz das Älteste der Welt nennen – ältere städtische Theater existieren entweder nicht mehr oder sind in Neubauten umgezogen. Ende des 19. Jahrhunderts war das alte Theater nicht nur renovierungsbedürftig, sondern für die zeitgemäßen Ansprüche zu klein geworden. Ab 1880 gab es immer wieder Um- und Erweiterungsbauten; immer mehr Gebäude in dem Geviert zwischen Buttermarkt und Borngasse, Weingasse und Enger Gasse wurden dem Theater angegliedert. Mit den letzten umfassenden Baumaßnahmen, die 1983 begonnen und zum 200. Jubiläum 1991 abgeschlossen wurden, hat sich das Theater den gesamten Häuserblock erobert und vereint gegenwärtig Werkstätten, Proberäume und eine Studiobühne unter einem Dach.

Mehr Informationen

Besucherservice Freiberg

Tel.: 03731 3582-35
Mail: tickets@mittelsaechsisches-theater.de

Theaterkasse im Silbermannhaus
Schlossplatz 6
09599 Freiberg

Besucherservice Döbeln

Tel.: 03431 7152-65
Mail: tickets@mittelsaechsisches-theater.de

Theaterkasse im Theater Döbeln
Theaterstraße 7
04720 Döbeln