Jana Büchner

Sopran (a. G)

 Jana Büchner

Jana Büchner erhielt ihre Gesangsausbildung an der Hochschule für Musik ihrer Heimatstadt Dresden. Meisterkurse bei Elisabeth Schwarzkopf prägten ihr musikalisches Empfinden bis heute ebenso wie die Zusammenarbeit mit Brigitte Fassbaender und Brigitte Eisenfeld von der Staatsoper Berlin. Die lyrische Koloratursopranistin begann ihre Solistenlaufbahn im Ensemble des Chemnitzer Opernhauses, wo sie in zahlreichen Partien ihres Faches große Erfolge feierte. Gastspiele führten sie zudem an die Staatsopern Dresden und Hamburg, die Deutsche Oper Berlin, die Oper Halle, an das Aaltotheater Essen, an die Staatstheater München und Braunschweig sowie an die Staatsoperette Dresden.

Die mit dem sächsischen Mozartpreis ausgezeichnete Künstlerin ist gleichermaßen auch eine gefragte Konzert- und Oratoriensängerin mit einem umfangreichen vom Barock bis zur Moderne reichenden Repertoire. Sie gastiert regelmäßig bei renommierten Ensembles wie Dresdner Kreuzchor und MDR Rundfunkchor Leipzig sowie Staatskapelle Dresden, Dresdner Philharmonie, Barockorchester Dresden und dem MDR Sinfonieorchester Leipzig.

Ihre von der Fachpresse immer wieder hervorgehobene schöne, ausdrucksstarke und klare Stimme konnte sie in zahlreichen Hörfunk- und CD- Aufnahmen sowie in einer DVD-Produktion live aus der Hamburgischen Staatsoper mit der Poulenc-Oper Dialogues des Carmélites unter Beweis stellen.

Konzertreisen und Liederabende führten sie bereits auf zahlreiche europäische Podien, wie nach Italien, Dänemark und jüngst in die Niederlande, nach Frankreich und Polen.

2015 sang sie bereits die Kurfürstin Marie im Vogelhändler auf der Seebühne Kriebstein und verkörperte 2017/18 ebenfalls am Mittelsächsischen Theater die Koloraturpartie der Fiakermilli in der Oper Arabella von Richard Strauss. Nun kehrt sie als Gast in der Rolle der Juliette Vermont in der Operette Der Graf von Luxemburg von Franz Lehár wieder auf die Seebühne Kriebstein zurück.


www.janabuechner.de

 

Aktuelle Produktionen: