Andreas Kuznick

Schauspieler

 Andreas Kuznick

Andreas Kuznick wurde im sächsischen Freital geboren und studierte an der Hochschule für Künste in Leipzig Schauspiel. Nach einem ersten Engagement an den Bühnen der Stadt Halle kam er zur Spielzeit 1995/96 ans Mittelsächsische Theater, hier hat das Publikum ihn in einer Vielzahl von Rollen erlebt. Erwähnt seien hier die Titelrolle in Lessings Nathan, der Weise, Willie Clark in der Komödie Sunny Boys, Der Messias oder Pierre Barnier in Oskar und die vielen Rollen und Verwandlungen in Das Geheimnis der Irma Vep. Er spielte die Titelrolle in der Komödie Elling, in der Pension Schöller den Philipp Klapproth, spielte über vier Jahre Reinhold Eislein in der Schönen Bescherung, den Antonio in Shakespeares Sturm oder Polonius in Hamlet, den Kjeld in der Olsenbande, spielte in Fräulein Smillas Gespür für Schnee, im Diener zweier Herren den Pantalone, den Pierre in Der Vorname, Inspector Hastings im Verhör, den Ulf in den Blütenträumen und im Kredit den Anton Schmidt. Andreas Kuznick spielte und sang im Liederabend Männer und auch in vielen Produktionen des Musiktheaters, etwa Herr Schultz in Cabaret oder Jerry in Manche mögen's heiß.

Aktuelle Produktionen: