Schlosser*in (m/w/d)

Die Mittelsächsische Theater und Philharmonie gGmbH, ist ein Mehrspartentheater mit Musiktheater, Schauspiel und Philharmonie.
Als ältestes Stadttheater der Welt in der Universitätsstadt Freiberg/ Sachsen bietet es mit seinen weiteren Spielstätten Konzerthalle Nikolaikirche, Theater Döbeln und der Seebühne Kriebstein ein umfangreiches kulturelles Angebot im Herzen Sachsens.
Die Mittelsächsische Theater und Philharmonie gGmbH sucht eine

Schlosser*in (m/w/d)

Zeitraum: ab 01.04.2022

Einsatzorte: Freiberg, Döbeln, Kriebstein und Gastspielorte

Beschreibung:    

  • Selbständige Anfertigung von Dekorationsteilen und Konstruktionen aus Metall für sämtliche Inszenierungen nach Konstruktionsunterlagen des Produktionsleiters
  • Eigenverantwortliche Erarbeitung des jeweiligen Schweißplanes unter Beachtung der sicherheitstechnischen Vorschriften
  • Kunstschmiedearbeiten für Bühnendekorationen
  • Zuarbeit für Dekoration für Malsaal, Requisite und Tischlerei (Konstruktionen für Bespannungen u.ä.)
  • alle anfallenden Schlosserarbeiten in den Spielstätten Freiberg, Döbeln und Kriebstein

Voraussetzungen:            

  • Facharbeiterabschluss im Bereich Metallbau und Konstruktionsmechanik
  • Schweißerpass, MAG Schweißen, Kenntnisse in anderen Schweißtechniken z.B. Autogen Schweißen wünschenswert
  • Erfahrungen mit Kunstschmiedearbeiten
  • Berufserfahrung wünschenswert
  • Führerschein/Fahrzeug
  • Bereitschaft zur flexiblen unregelmäßigen Arbeit, auch an Abenden und Sonn- und Feiertagen
  • eigenverantwortliches Arbeiten, Belastbarkeit, Flexibilität
  • Sorgfalt, Teamgeist, Organisationstalent
    Sicherheit in Wort und Schrift (deutsch)

 

Die Einstellung erfolgt nach Einzelvertrag.

Wir begrüßen alle Bewerbungen - unabhängig von Geschlecht, Nationalität, ethnischer und sozialer Herkunft, Religion/Weltanschauung, Behinderung, Alter sowie sexueller Orientierung und Identität. Bewerbungen von Menschen mit Behinderungen sind erwünscht. Bei Unterrepräsentanz eines Geschlechts in einem Bereich wird bei gleicher Qualifikation das unterrepräsentierte Geschlecht bevorzugt eingestellt. Mit Rücksicht auf diese Regelung werden Menschen mit Behinderungen bei gleicher Qualifikation bevorzugt eingestellt. Ausdrücklich erwünscht sind Bewerbungen von Menschen mit Migrationshintergrund.
Mit Einreichen Ihrer Bewerbung erklären Sie sich einverstanden, dass wir Ihre Unterlagen erfassen und bis zu sechs Monate nach Besetzung der Stelle aufbewahren. Des Weiteren werden die eingereichten Unterlagen im Rahmen des Auswahlverfahrens an die betreffende Abteilungsleitung und die ggf. rechtlich zu beteiligenden Gremien weitergegeben.
Bitte reichen Sie Ihre Bewerbungsunterlagen nur in Fotokopie ein, da diese nach Abschluss des Auswahlverfahrens unter Beachtung datenschutzrechtlicher Bestimmungen vernichtet werden. Elektronisch eingereichte Bewerbungen werden entsprechend gelöscht. Auf dem Postweg eingereichte Unterlagen werden nur zurückgesendet, sofern ein ausreichend frankierter Rückumschlag beigelegt wurde, anderenfalls werden sie vernichtet.
Kosten, die Ihnen durch die Einladung zum Vorstellungsgespräch entstehen, können durch uns leider nicht übernommen werden.                      

Wenn Sie sich mit Engagement und Begeisterung in den Theaterbetrieb einbringen möchten, freuen wir uns über Ihre aussagekräftigen und vollständigen Bewerbungsunterlagen

Bewerbungsschluss ist der 31.01.2022

Ansprechpartnerin:

Kerstin Berndt
Tel.: 03731-358231
Mail: berndt@mittelsaechsisches-theater.de

Mittelsächsische Theater und Philharmonie gGmbH
Kerstin Berndt
Personalleiterin
Borngasse 1
09599 Freiberg