Zwei Lügen, eine Wahrheit

Komödie von Sébastien Blanc und Nicolas Poiret (Deutschsprachige Erstaufführung)

Slideshow Items

  • Am Abend ihres Hochzeitstages hält Philippe eine sehr besondere Liebeserklärung für seine Frau Catherine bereit: sein Eheglück gipfelt in der erleichternden Feststellung, dass nun, nach so vielen Jahren der Ehe, endlich weder Überraschungen noch Geheimnisse mehr möglich seien. Catherine widerspricht ihm und wettet: Niemand kennt den anderen je ganz.
    Um ihr das Gegenteil zu beweisen, schlägt Philippe ein Spiel vor, die Regeln sind einfach: Jeder erzählt zwei Lügen und eine Wahrheit über sich selbst - der jeweils andere soll herausfinden, welches die Lüge ist, und welches die Wahrheit. Ein Kinderspiel für sie beide, meint Philippe, doch dann hört er von möglichen Ereignissen aus Catherines Leben, die bei ihm für Panik sorgen: ganz gleich, welches davon die Lüge oder die Wahrheit wäre – alles würde sein Bild über Catherine vollständig ins Wanken bringen. Mit Hilfe seines besten Freundes versucht er Wahrheit und Lüge über Catherine herauszufinden, was ihn an die Grenzen seiner Kräfte und der Legalität bringt. Denn das Geheimnis scheint größer, als er es sich vorzustellen vermag.
    In der Komödie „Zwei Lügen, eine Wahrheit“ führen die Autoren Nicolas Poiret und Sébastien Blanc ihre Protagonisten mit viel Humor in Situationen, die eine komödiantische Sinnkrise beschleunigen und für verblüffende Überraschungen sorgen, wenn es darum geht, die Grenzen des Vorstellbaren zu erweitern. Sie schicken ihre liebenswert gezeichneten Figuren aufs Glatteis und auch wieder herunter: Nichts muss so sein, wie es scheint; hinter jeder Geschichte kann eine andere, geheimnisvolle, verborgen sein… Im Januar 2018 in Paris uraufgeführt, erlebt die Komödie nun ihre deutschsprachige Erstaufführung am Mittelsächsischen Theater!

Spielort: Bühne Freiberg
Dauer: 3 Stunden