Der Graf von Luxemburg

Operette von Franz Lehár

Slideshow Items

  • René Graf von Luxemburg liebt das lustige Leben und gibt mehr Geld aus als er hat. Mitten im Pariser Karnevalstrubel erhält er ein unwiderstehliches Angebot: Für eine Riesensumme soll er eine Unbekannte heiraten, ohne dass sich die beiden überhaupt zu Gesicht bekommen. Nach drei Monaten wird die Ehe wieder geschieden, damit die frischgebackene Gräfin ohne störende Standesunterschiede einen Fürsten ehelichen kann. Der Plan scheint zu funktionieren – bis sich die jungen Eheleute vor der Scheidung zufällig doch kennenlernen …
    Wie in der kurz zuvor entstandenen Lustigen Witwe müssen zahlreiche Geheimnisse gelüftet und Missverständnisse geklärt werden, bis alles zu einem guten Ende kommt. Und Lehár schuf dazu wieder eine Musik, die ebenso brillant wie gefühlvoll sein kann.

    • René Graf von Luxemburg
    • René Graf von Luxemburg
    • Fürst Basil Basilowitsch
    • Fürst Basil Basilowitsch
    • Gräfin Stasa Kokozow
    • Gräfin Stasa Kokozow
    • Armand Brissard
    • Armand Brissard
    • Armand Brissard
    • Angèle Didier
    • Angèle Didier
    • Juliette Vermont
    • Juliette Vermont
    • Sergej Mentschikoff, Notar
    • Pawel von Pawlowitsch, Botschaftsrat
    • Pélégrin
    • Jules, Oberkellner
    • Jules, Oberkellner
    • Musikalische Leitung
    • Regie
    • Bühne
    • Kostüme
    • Choreografie
Spielort: Seebühne Kriebstein
Dauer: 2 Stunden