5. Kammerkonzert

Cello mal zwei

Slideshow Items

  • Jean-Baptiste Barrière, Sonata für zwei Celli G-Dur
    Joseph Haydn, Duett in D-Dur für zwei Celli
    Reinhold Glière, Zehn Duos für zwei Celli op. 53 (Auswahl)

    Das Cello, in der Kammermusik normalerweise als Bassinstrument eingesetzt, tritt im 5. Kammerkonzert der Mittelsächsischen Philharmonie in den Fokus – und das gleich in zweifacher Ausführung. Lilia Jatscheva und Hanna Pyrozhkova lassen mit Werken von Jean-Baptiste Barrière, Joseph Haydn und Reinhold Glière ihre Celli virtuos in Dialog treten. Man darf neugierig sein auf ein Programm, das ganz diesem tiefen Streichinstrument gewidmet ist, gilt doch das Violoncello aufgrund seiner reichen Palette an Registern und Klangqualitäten als eines der vielseitigsten Instrumente, das den Hörer dunkel und kraftvoll in der Tiefe, samtig lyrisch in der Tenorlage und in den höheren Lagen durch strahlende Brillanz verzaubert.

Spielort: Gut Gödelitz
Dauer: 1 Stunde 30 Minuten
Sonntag

15.

Mai
Samstag

21.

Mai
Sonntag

22.

Mai
ausverkauft!

5. Kammerkonzert

Cello mal zwei

  • Philharmonie
  • Kreuzgang Dom Freiberg