Sonja Maria Westermann

Sopran (a. G)

 Sonja Maria Westermann

Sonja Maria Westermann studierte an den Musikhochschulen in Karlsruhe und Würzburg. Zu ihren Professorinnen gehörten bekannte Sängerinnen wie Ingrid Haubold, Leandra Overmann und Cheryl Studer.

Ihr Operndebüt feierte Sonja Maria Westermann 2013 als Fiordiligi in Mozarts Così fan tutte bei den Schlossfestspielen Zwingenberg. Es folgten zahlreiche Engagements mit weiteren großen Partien ihres Fachs wie der Marguerite in Gounods Faust, der Figaro-Gräfin und der Titelrolle in Verdis Luisa Miller an den Theatern in Hof, Plauen-Zwickau und der Staatsoperette Dresden.

Bei den Tiroler Festspielen Erl und in Leipzig sang sie erste Wagner-Partien und war 2017 Stipendiatin des Richard-Wagner-Verbandes. Mit Desdemona in Verdis Otello, Amelia in Verdis Maskenball und den Vier letzten Liedern von Richard Strauss erarbeitete sie sich neue Partien des jugendlich-dramatischen Repertoires. Jetzt singt sie zum ersten Mal Beethovens Leonore.



 

Aktuelle Produktionen: