Martin Ennulat

Schauspieler

Martin Ennulat

Martin Ennulat wurde in Göttingen geboren, wuchs in der Schweiz auf und ging zum Schauspielstudium nach Berlin. Nach Aufgaben in verschiedenen Theaterprojekten ging er 2008 in sein erstes Festengagement als Schauspieler am Mittelsächsischen Theater. Nach einer Spielzeit am Theater Plauen-Zwickau ist er seit 2013 wieder im Schauspielensemble am Mittelsächsischen Theater und hat sich in einer Vielzahl von Rollen den Zuschauer eingeprägt, so zum Beispiel in Fräulein Smillas Gespür für Schnee als Assesor Ravn, als Sandor Meyer in Lutz Hübners Die Firma dankt, als Silvio in Der Diener zweier Herren, als La Flèche in Der Geizige, als Vincent Larchet in Der Vorname, als Prinz Adrian und der Frosch im Froschkönig, Marchese von Albafiorita in Die Wirtin, Fortinbras im Hamlet, 1. Gott in Brechts Der gute Mensch von Sezuan, Teufel und Rabe in der Schneekönigin, Herr Direktor Holzknecht in Der kleine August, Ferdinand in Der Sturm, Hund Scharik in Die verzauberten Brüder, König Nobel in Reineke Fuchs, Tschick im gleichnamigen Jugendstück von Wolfgang Herrndorf oder als Titelfigur Trygaios in Der Frieden und als Wladimir in Becketts Warten auf Godot.

Aktuelle Produktionen: