Premiere für das Barockensemble der Mittelsächsischen Philharmonie

Unter dem Titel "Barockes Sommerleuchten" hatte das neu gegründete Barockensemble der Mittelsächsischen Philharmonie am 9. Juli seinen ersten Auftritt. Im Rahmen der Konzertreihe "Kleine Konzerte am Obermarkt" begeisterten die acht Musikerinnen und Musiker das Publikum und brachten für die Zuhörerschaft ungewohnte, aber fantastische Klänge in die Freiberger Altstadt.

Besonders waren neben der Stückauswahl mit Werken von Händel, Telemann, Fux, Uccellini und Vivaldi und auch die Instrumente: In der Begleitung von Generalmusikdirekor Jörg Pitschmann am Cembalo waren Kerstin Guzy und Lilly Koppatsch mit Barockviolinen und Hanna Pyrozhkova am Cello zu hören, Vallentina Nobizelli war am Tamburin und an der großen Trommel zu erleben, Anna Katharina Schumann spielte Blockflöte, Mei-Chu Helbig Barockfagott und Stefan Leitner Naturtrompete. Sopranistin Rea Alaburić verzauberte mit ihrer Stimme. Nicht mit dabei war Bernd Schäfer, der jedoch mit der Traversflöte auch Teil der Gruppe ist.

Die Idee für das Barockensemble wurde von den Musikerinnen und Musikern des Orchesters im Laufe der Spielzeit entwickelt und vom Generalmusikdirektor mit Freude aufgenommen. Die nächsten Auftritt sind bereits in Planung.