Warten auf Godot / Endspiel

Schauspiele von Samuel Beckett

Hätte ich gewusst, wer Godot ist, hätte ich das Stück nicht geschrieben.“, notiert Beckett. Und George Tabori lässt eine seiner Farcen-Figuren sagen: „Wenn man auf den Messias wartet, kommt es aufs Warten an, nicht aufs Kommen.“. Wladimir und Estragon können es, warten. Weil sie sich lebendig spielen und so spielend leben. Aus dem Warten wird Handeln, aus dem Endspiel ein Anfang. Ein Spiel vom Anfang und vom Handeln.
Daß das weiche Wasser in Bewegung / Mit der Zeit den mächtigen Stein besiegt. /Du verstehst, das Harte unterliegt.“ (Brecht)
Wie kaum ein anderer hat der irische Dramatiker Samuel Beckett (1906 – 1989) das „Bewusstsein“ des 20. Jahrhunderts geprägt. Er wurde 1969 mit dem Nobelpreis für Literatur ausgezeichnet.

29.06.2019  21:00 Theater FreibergKarten bestellen
Karten bestellen