Reineke Fuchs

Nach dem Versepos von Johann Wolfgang von Goethe, Stückfassung: Annett Wöhlert

Löwenkönig Nobel hat den großen Frieden im Tier-Staat verkündet, doch Reineke Fuchs geht nicht hin. Denn am Königshof zum großen Anklage-Fest wird er beschuldigt, er raube weiter die Hühner und spiele arge Streiche mit jedem. Mörder, Verräter rufen sie laut und fordern seinen Hals in der Schlinge. Die Berater des Königs, und besonders die Wölfe, befürchten doch sehr ihre Enttarnung. Denn selbstverständlich jagen auch sie weiterhin grimmig die Schafe wie die Kater die Mäuse, und die Bären hätten gern die Krone des Königs - denn der lebt ja auch nicht vom Gras. Nur gilt’s eben, das zu vertuschen. In Zeiten von fake-news gibt’s keine Hürde. Außer eben den Reineke Fuchs. Dieser spielt sein Spiel in der gefährlichen Welt der Täuschung, taucht ein in ein Geflecht aus Lüge und Wahrheit und furios mischt er die Maskerade des Guten und Bösen, auf das man sie zu unterscheiden vermöge.
Eine „unheilige Weltbibel“ nannte Goethe seine fabelhaft gewitzte tierische Geschichte ...

25.11.2017  19:30 Theater DöbelnKarten kaufen / bestellen
Karten kaufen / bestellen

03.12.2017  14:30 Theater DöbelnKarten kaufen / bestellen
Karten kaufen / bestellen

16.12.2017  19:30 Theater FreibergKarten kaufen / bestellen
Karten kaufen / bestellen

22.12.2017  19:30 Theater FreibergKarten kaufen / bestellen
Karten kaufen / bestellen

26.12.2017  19:30 Theater FreibergKarten kaufen / bestellen
Karten kaufen / bestellen

03.02.2018  19:30 Theater FreibergKarten kaufen / bestellen
Karten kaufen / bestellen

17.03.2018  19:30 Theater FreibergKarten kaufen / bestellen
Karten kaufen / bestellen

19.04.2018  19:30 Theater FreibergKarten kaufen / bestellen
Karten kaufen / bestellen

11.05.2018  19:30 Theater FreibergKarten kaufen / bestellen
Karten kaufen / bestellen