Jekyll & Hyde

Musical von Frank Wildhorn und Leslie Bricusse

Ein modernes Musical nach einem Text aus dem 19. Jahrhundert und mit einem zeitlos aktuellen Thema: Im Mittelpunkt der 1886 erschienenen Erzählung von Robert Louis Stevenson steht der angesehene Arzt Dr. Henry Jekyll: Ihn faszinieren die Abgründe des Menschen, der eben nicht nur gut ist, sondern – wie Jekyll selbst – auch eine dunkle Seite hat. Und er versucht, mit Hilfe einer Droge diese „bösen“ Anteile von den „guten“ abzuspalten. Doch seine Arbeit findet in den noblen Londoner Kreisen keine Unterstützung. Für zu riskant halten die Geldgeber Jekylls Ansatz und genehmigen keine wissenschaftlichen Tests. Und so ist der ehrgeizige Forscher gezwungen, unkonventionelle Wege einzuschlagen. Das Experiment gerät außer Kontrolle. Plötzlich steht des Doktors hoffnungsvolle Zukunft auf dem Spiel. Ein barbarischer Mörder treibt sein Unwesen, Menschen in Jekylls Umfeld werden getötet und nicht nur seine Verlobte Lisa scheint in Gefahr, sondern auch die Prostituierte Lucy, in der er eine Vertraute gefunden hat.

Das Musical wurde 1990 in Texas uraufgeführt und kam 1997 an den Broadway. Seit der deutschsprachigen Erstaufführung 1999 in Bremen gehört es auch in Deutschland zu den erfolgreichsten neueren Werken. Stevensons Horror-Novelle Der sonderbare Fall des Dr. Jekyll und Mr. Hyde kommt in dieser modernen Adaption als schwungvolles und tiefgründiges Musiktheater daher, in dem die seelischen Abgründe aufgedeckt werden, die in jedem Menschen verborgen sind.

Stefan Burmester (Savage)
Kathrin Moschke (Nellie)
Jaromir Sedlmajer (Proops)
Ulrich Sattler (Glossop)
Gregor Rozkwitalski (Spider)
Marius Kühnl (Poole)
Caspar Falkenhain (Zeitungsjunge)

Opernchor
Extra-Ballett
Komparserie

Mittelsächsische Philharmonie

Mit einem ohrenbetäubenden Jubelschrei empfing das Publikum am Samstagabend Hauptdarsteller Alexander Donesch nach einer furiosen Premiere des Musicals „Jekyll & Hyde“ auf der Bühne des Mittelsächsischen Theaters in Freiberg. Stehend feierten die Besucher ihn und das gesamte Ensemble für eine Glanzleistung.
Freie Presse 12.03.2018

In Freiberg präsentiert man das Musical mit einer hoch ambitionierten Mannschaft. Da ist die Mittelsächsische Philharmonie unter Juheon Han, sind Komparserie, Extraballett und Opernchor sowie die Solisten aus dem Chor, dem eigenen Ensemble und Gästen. Die Mittelsachsen machen großes Musical. Das ist Regisseur und Choreograf Stefan Haufe als besonderes Verdienst anzurechnen. Er hat die Szene nicht nur professionell organisiert und choreografiert, sondern alle Darsteller in eine einheitliche Spielweise abseits vom theatralischen "So tun als ob" gefügt. Das ist gelungen, da gibt es zu Recht begeisterten Applaus!
Sächsische Zeitung 13.03.2013

Doch Stevensons Novelle ist eben kein billiges Zombie-Märchen, sondern erzählt in einer zweiten Ebene eine bedrückende Geschichte von Schizophrenie und gespaltenen Persönlichkeiten. Das weiß auch Regisseur und Choreograf Stefan Haufe, der darum das medizinische Laboratorium bewusst klein hält – zugunsten einer gegen Ende immer effektvolleren Lichtregie, die zeigt, dass die Verwandlung vor allem eine Kopfsache ist. Ein solcher Ansatz braucht eine Hauptfigur, die ihn ausfüllt. Und das kann Alexander Donesch zweifellos. Zunächst fühlt man als Zuschauer mit ihm mit, weil es sagenhafte 65 Minuten braucht, bis die „Kuschelweich“-Hülle fällt und Donesch endlich böse sein darf. Denn was er dann zeigt, das ist richtig großes Theater, obwohl er äußerlich eigentlich nur eine Sonnenbrille aufsetzt und das Hemd öffnet. Doch im Spiel ändert der Darsteller eben fast alles, selbst seine Gesangstechnik variiert.
Döbelner Allgemeine Zeitung 3. April 2018

15.09.2018  19:30 Theater FreibergKarten kaufen / bestellen
Karten kaufen / bestellen

29.09.2018  19:30 Theater FreibergKarten kaufen / bestellen
Karten kaufen / bestellen

21.10.2018  17:00 Theater DöbelnKarten kaufen / bestellen
Karten kaufen / bestellen

04.11.2018  19:00 Theater FreibergKarten kaufen / bestellen
Karten kaufen / bestellen

09.11.2018  19:30 Theater FreibergKarten kaufen / bestellen
Karten kaufen / bestellen

08.01.2019  14:30 Theater FreibergKarten kaufen / bestellen
Karten kaufen / bestellen

17.01.2019  19:30 Theater FreibergKarten kaufen / bestellen
Karten kaufen / bestellen

19.01.2019  19:30 Theater DöbelnKarten kaufen / bestellen
Karten kaufen / bestellen

01.03.2019  19:30 Theater FreibergKarten kaufen / bestellen
Karten kaufen / bestellen