Berliner Luft

Musik einer Metropole

Berlin – eine Stadt, ein Mythos, ein Lebensgefühl.

Eine Melodie allein reicht nicht, um den Puls dieser Metropole zu fühlen. Da braucht es schon einen ganzen Liederabend, um die vielen Facetten dieser einzigartigen Großstadt musikalisch zu fassen. Auch ein Opernchor hat viele Gesichter, sechzehn in unserem Fall. Die Sängerinnen und Sänger haben es sich zur Aufgabe gemacht, die schönen, glanzvollen, mondänen, geschichtsträchtigen, hippen, ungewöhnlichen, aber auch die hässlichen, zwielichtigen und liebenswert-nervigen Seiten Berlins auf die Bühne zu bringen. „Berliner Luft“ heißt das Ergebnis dieses Vorhabens nach dem berühmten Operettenhit von Paul Lincke.

„Berlin! Hör' ich den Namen bloß,
da muss vergnügt ich lachen!“
Paul Lincke, Berliner Luft

    Gregor Rozkwitalski (Kamil)
    Sabine Sattler-Sowade (Punk-Engel)
    Alice Hoffmann (Hipster)
    Frieder Post (Hipster)
    Reisende (Kathrin Moschke)
    Stefanie Metzler (Straßenkünstlerin)
    Stefan Burmester (Straßenkünstler)
    Jaromir Sedlmajer (Straßenkünstler)
    Markus Gille (Party-Mann)
    Stefanie Goyal (Politikerin)
    Sang Tea Lee (Philosoph)
    Antoaneta Tcherniradeva (Fremdenführerin)
    Stephanie Kaiser (Café-Besitzerin)
    Birgit Meyer (Immer-Noch-Hippie)
    Dimitro Moses (Geschäftsmann)
    Michael Zeiske (Flaschensammler)