Andrea Chénier

Oper von Umberto Giordano

Der Dichter Andrea Chénier, am Vorabend der Französischen Revolution noch ein Volksheld, wird selbst ihr Opfer: Sein radikaler Gegenspieler Gérard denunziert ihn wegen seiner Liebe zur adligen Madeleine. Gerade diese Liebe öffnet Gérard dann jedoch die Augen über die außer Kontrolle geratene Revolution - aber zu spät.
Giordanos ebenso leidenschaftliche wie handwerklich gekonnte Musik verbindet die italienische Tradition mit Stilmitteln des von der jungen Generation auch in Italien verehrten Richard Wagner. Das beeindruckende musikalische Drama aus dem Jahr 1896 ist erstmals im Mittelsächsischen Theater zu sehen.

Erweiterter Opernchor
Komparserie

Mittelsächsische Philharmonie

Seine Musik hat Pathos, lyrische Wärme und Dramatik. Raoul Grüneis am Pult der Mittelsächsischen Philharmonie ist hier ganz in seinem Element. Er lässt die Farben leuchten, gibt den Gefühlen Raum, ohne sich im Sentiment zu verlieren. Das große Sängerensemble einschließlich erweiterten Chores gruppiert sich klangvoll um Maddalena, Chénier und dessen Gegenspieler Gérhard.
(Sächsische Zeitung 29.04.2019)

Viel Stoff also für einen großen Opernabend. Und dieser wird es zur Freiberger Premiere. Zum einen steht viel auf der musikalischen Habenseite, zum anderen hat die Regie keinen unwesentlichen Anteil. In den drei Hauptrollen ist Erstklassiges zu erleben.
(Kunst und Technik 30.04.2019)

[Die Besucher] durften sich über zweieinhalb Stunden italienische Oper vom Feinsten freuen und die Beteiligten am Ende mit Bravo und Beifall überschütten.
(Döbelner Allgemeine Zeitung 06.05.2019)

Die Mittelsächsische Philharmonie unter Raoul Grüneis spielt die vielseitige Komposition mitreißend dynamisch, von den leisesten, fast liedhaften Tönen bis zur emphatisch-pathetischen Begleitung des abschließenden großen Liebesduetts. Es gab viel Applaus in dem wunderbaren kleinen Theater für ein sehens- und hörenswertes Stück, das zu Diskussionen anregt – das Beste, was der Kunst geschehen kann.
(Freie Presse 06.05.2019)

21.05.2019  19:30 Theater FreibergKarten kaufen / bestellen
Karten kaufen / bestellen