Susanna Voß

Schauspielerin

Voss-show
Schauspielerin in
Hamlet (Ophelia) | Antike-Projekt I / Philoktet / Heiner Müller (Der Chor der fremden Frauen) | fit for future (Frau Millberg) | Die Olsenbande dreht durch (Yvonne) | Diese Nacht - oder nie (Claudine) | Reineke Fuchs (Äffin Rückenau ) | Der kleine August (Gustla) | Undine, die kleine Meerjungfrau (2. Matrose / 5. Schwester-Qualle / Polyp) | Geisterfahrer (Silke) | Hase und Igel (Igel) | Tschick (Isa / Friedemann) | Der Sturm (Ariel) | Eine schöne Bescherung (Angelika Maier-Eislein, Tochter) | Die acht Frauen (Pierette) | Der gute Mensch von Sezuan (Die Shin) | Die Schneekönigin (Die Schneekönigin / Krähe / Räubertochter) | „Safe Places" / „Fear" | Der Schauspiel-Liederabend | Amadeus (Venticelli / Katharina Cavalieri) | Der Frieden (Tochter des Trygaios / Lenzwonne / Chor) | Der gestiefelte Kater (Prinzessin Amalie / Hotz / Plotz) | Sein oder Nichtsein (To Be or Not To Be) (Eva Zagatevska, Schauspielerin) | Pension Schöller (Ulrike Sprosser)

Im Ruhrgebiet, in einer von Mühlheims Reviervorstädten, geboren und fröhlich bis halbfröhlich gewachsen und gewachsen, vieles ausprobiert und kennengelernt, war mir, als ich plötzlich aufhörte zu wachsen, klar, ich will das werden, was ich nun bin – beruflich. Nach meinem ersten Engagement in München arbeitete ich mich von Süddeutschland über Franken – Städtebundtheater Hof – nach Freiberg vorwärts. Nach schöner aber kurzer Bekanntmachung suchte ich das Weite im nahen Dresden, wo ich mein Lager in der Neustadt aufschlug. Arbeitsort: Radebeul. Freundschaften zogen mich dann aber samt Umzugswagen zurück nach Freiberg. Nun lebe ich an einem Dorfrand mit Kind, Mann und Nacktschnecken zwischen Brennnesseln und Wildrosengestrüpp und freue mich sehr über und auf das Festengagement – seit August 2014 – in diesem Ensemble, das ich schon als Gast kennenlernen konnte.

Voss-show
Susanna Voß